Ich bin Peter Andres, Informatiker, PC-gesteuerter Messtechniker, seit 35 Jahren internationaler Unternehmer und habe stets profitorientiert gedacht.

Heute stehe ich für Gesundheit, Freiheit und Liebe.

1998 bin ich für 13 Jahre mit Frau und Kindern nach USA ausgewandert (je 1 Jahr Chicago und Miami, 11 Jahre Los Angeles) und war sehr erfolgreich im Immobilienbereich mit Appartments und Hotels. Während ich den American Dream, 100 Millionen Dollar zu verdienen gelebt habe, wurden mir mehrere Male Heilprodukte zum Verkauf angeboten, die ich aber nur interessiert angesehen und dann verworfen habe. Ich wollte nur viel Kohle machen.

2011 kam dann der Wink mit dem Zaunpfahl: in der Immobilienkrise habe ich alles verloren und kam mit 50 Dollar, meiner inzwischen getrennt lebenden Frau und meinen beiden Söhnen, die Deutsch weder lesen noch schreiben konnten zurück nach Deutschland. Arbeitslos und als Hartz IV-Empfänger war ich lebensmüde. Doch dann erhielt ich einen Anruf von meinem Freund Franz aus Los Angeles, der mich auf eine Technologie, die Elektrosmog harmonisiert aufmerksam machte.

Plötzlich bin ich aufgewacht: ich bin auf der Erde, um Menschen zu helfen. Mein Ziel hat sich geändert: meine Vision ist die Verbesserung der Lebensqualität möglichst vieler Menschen weltweit. Seit 2012 befasse ich mich mit Mikrowellen und den Auswirkungen auf den menschlichen Körper. Blauäugig dachte ich, das müsse die Industrie doch interessieren.

Zu meinem Erstaunen musste ich jedoch feststellen, dass die Mobilfunkindustrie an der Gesundheit der Menschen kein Interesse hat. Von ihr werden die Nebenwirkungen der schädlichen Wellen geleugnet; ein Marketingdirektor sagte mir im Vertrauen sogar: „die Gesundheit der Menschen ist uns egal, unser einziges Ziel sind 2-Jahresverträge.

Vor 2 Jahren erfuhr ich erstmals, dass die Aktionäre der Mobilfunkindustrie gewarnt wurden, dass sie wegen Gesundheitsschäden der Nutzer verklagt werden könnten; die Aktionäre wurden also gewarnt, aber die Benutzer nicht.

Deshalb empfehle ich Euch keine 5-G-Geräte zu kaufen und gegen 5-G-Masten Widerspruch einzulegen. Eine gute Neuigkeit ist, dass in der Schweiz der 5-G-Ausbau gestoppt wurde. Die Industrie muss nachweisen, dass 5-G nicht gesundheitsschädlich ist. Das ist unsere Chance.

I have a dream: 5-G so zu gestalten, dass die Frequenzen und Informationen so umgewandelt werden, dass sie den Menschen gut tun und sie gesünder, statt kranker zu machen.

Und so fordere ich die Politiker, die Mobilfunkindustrie und Herrn Gesundheitsminister Spahn auf, sich mit Ärzten und Quantenphysikern an einen Tisch zu setzen und nach Möglichkeiten zu suchen, wie wir unsere Technik einsetzen können, um die Menschen zu heilen.

Yes, we can!

Danke.

Kontaktieren Sie mich gerne über das Kontaktformular!